Benutzen Sie die Hilfslinks zum Navigieren in diesem barrierefreien Dokument.

Navigation

Unsere Geschäftsfelder

Schlögl Michaela:do re mi fa SOLE

288 Seiten / durchgehend 4-farbig
© 2013, echomedia buchverlag ges.m.b.h.

Deutsch: ISBN 978-3-902900-37-1, € 34,90
Englisch: ISBN 978-3-902900-47-0,  € 34,90

 

Aki Nuredinis italienisches Ristorante SOLE in der Wiener Annagasse hat, speziell in Musikerkreisen, einen sehr guten Ruf. Besser müsste man sagen: Klang. Hier ist alles Melodie: die stimmige Architektur von Johannes Spalt, die Klassiker in harmonischer Tonalität auf der Speisekarte und schließlich der Padrone selbst – ausgewiesener Konzert- und Opernfan, vor allem aber: „Padre“, eine Vaterfigur für all die Sänger, Intendanten, Regisseure und natürlich das musikaffine Publikum der nahe gelegenen Musentempel Staatsoper, Musikverein und Konzerthaus.

Der reich bebilderte Band offeriert, quasi als Antipasti und als Dolci, Einblicke in die Biographie des Padrone, der in Wien Lokal-Geschichte schreibt, sowie in die lokale Historie der Wiener Annagasse. Der Hauptgang ist aus den gehaltvollen Ingredienzien des Wiener Musiklebens komponiert: Es geht um Rollendebüts und Absagen, Erstaufführungen, Reprisen, Künstlerzitate, die sich – aus zeitlichem Abstand – oftmals mit durchaus belustigtem Erstaunen lesen …

Informationen zu den Autoren:
Michaela Schlögl
Wilhelm Sinkovicz

Die Fotografin:
Claudia Prieler, geboren im niederösterreichischen Waidhofen/Ybbs, lebt als freie Fotokünstlerin und Theaterfotografin (Studium der Theaterwissenschaft) in Wien. Zahlreiche Produktionsfotografien, CD-Cover und Publikationen in diversen Printmedien 
zählen zu ihrem Schaffen, sowie 
Ausstellungen und Projekte im In- 
und Ausland.

Mit Gastbeiträgen von
  • Thomas Angyan
  • Thomas Dänemark
  • Kurt Haslinger
  • Maximilian Hofinger
  • Friedrich Kurrent
  • Andreas Mailath-Pokorny
  • Arnold Mettnitzer
  • Dominique Meyer
  • Karlheinz Roschitz
  • Meinhard Rüdenauer
  • Claudia Schmied
  • Heinz Sichrovsky
  • Michael Spindelegger
  • Christoph Wagner-Trenkwitz

 

« Zurück zur Übersicht

  • do re mi fa SOLE © echomedia buchverlag30 Jahre Wiener Musikleben zu Gast in Aki Nuredinis Ristorante

Leseprobe:

Bestellen im Online-Buchhandel: