Benutzen Sie die Hilfslinks zum Navigieren in diesem barrierefreien Dokument.

Navigation

Unsere Geschäftsfelder

Riesenansturm bei „Begegnungszone“

Renate Kaufmann präsentierte ihr Erstlingswerk „Begegnungszone oder Die andere Seite der Politik“ in der Mariahilfer Buchhandlung Thalia.

„Ich kann mich gar nicht erinnern, wann wir hier zuletzt bei einer Lesung so einen enormen  Ansturm hatten“, zeigte sich Berhard Spiesberger von Thalia begeistert über das große Interesse an der Buchpräsentation von Renate Kaufmanns Erstlingswerk.

Die Mariahilfer Bezirksvorsteherin stellte ihre amüsante Anekdotensammlung erstmals der Öffentlichkeit vor und war selbst überwältigt von dem großen Zuspruch, den sie erhielt. Sie wurde von allen Seiten zu ihrem Entschluss beglückwünscht, sich auf dieses Buch eingelassen zu haben und ihren Alltag, der von so vielen berührenden, amüsanten und auch skurrilen Begegnungen geprägt ist, mit ihren Lesern zu teilen. Denn wenn Politiker zur Feder greifen, um sich literarisch auszudrücken, wird schon gerne die Stirn gerunzelt und prinzipiell kritisch hinterfragt. Umso größer die Freude, wenn ein Buch so einhellige Zustimmung findet.

Renate Kaufmann beweist in ihren Geschichten Humor ein großes Herz, viel Menschlichkeit, und lässt auch hinter die Kulissen der Bezirkspolitik blicken.

Frenetischen Applaus spendeten Vorsteherkollegen wie Adolf Tiller (Döbling) oder Leopold Plasch (Wieden), die Salzburger Landtagspräsidentin Gudrun Mosler-Törnström und mehr als 150 begeisterte Zuhörer.

Informationen zu Buch und Autorin

 

« Zurück zur Übersicht

  • Buchpräsentation Renate Kaufmann © Ludwig Schedl"Begegnungszone" bei Thalia Mariahilf

In unserer Galerie: