Im Bann der Schattenjahre

  • Im Bann der Schattenjahre © echomedia buchverlag

Autorin: Michaela Maier
Wien in der Zeit der Wirtschaftskrise 1929 bis 1934
240 Seiten / geb. / Bildband, ISBN: 978-3-902672-85-8

Mit dem Zusammenbruch des internationalen Finanzsystems im Oktober 1929 trat die Welt in die Jahre der Großen Depression ein, der bis dahin schwersten und folgenreichsten Krise in der neueren Geschichte. Niemals zuvor hatte eine Wirtschaftskrise derart fatale soziale, kulturelle und politische Folgewirkungen nach sich gezogen. In sensationellen, größtenteils erstmals publizierten Bildern dokumentiert der vorliegende Band das Wiener Stadtleben dieser Zeit in seiner gesamten Bandbreite: die schweren politischen Spannungen und Vorfälle ebenso wie die unspektakulären Überlebensstrategien der kleinen Leute, das international aufsehenerregende kommunale Experiment der Wiener Stadtverwaltung gleichermaßen wie die alltäglichen Leiden und Freuden einer verarmenden Bevölkerung, die herausragenden Ereignisse aus Kultur und Sport sowie die Resignation und Hoffnungslosigkeit der dauerhaft Arbeitslosen, die neue Kultur des befreiten Körpers wie die zunehmende Militarisierung der Massen.

Die Abbildungen entstammen zur Gänze dem historischen Foto- und Bildarchiv der Arbeiter-Zeitung im Verein für Geschichte der Arbeiterbewegung. Ein Gutteil davon wurde von Amateuren für den ständigen Fotowettbewerb der Wochenillustrierten Der Kuckuck aufgenommen (erschienen 1929–1934 im Vorwärts-Verlag), wobei der Fotosektion Meidling des Touristenvereins Naturfreunde ein besonderer Stellenwert zukommt.

Vorwort von Dr. Michael Häupl

Informationen zu den Autoren:
Michaela Maier
Wolfgang Maderthaner

Preis: 29,90 Euro

Bestellen bei Morawa

Zurück zu Sachbücher & Bildbände